Gleich im Eröffnungsspiel der 1. Regionalliga Herren gab es eine kleine Überraschung. Den Heimsieg des BSV Wulfen gegen die Elephants aus Grevenbroich hatten nicht alle auf der Rechnung. Ansonsten blieben weitere unerwartete Ergebnisse eigentlich aus.

Wenn überhaupt ließ der Auftakterfolg von Hagen-Haspe gegen den TV Salzkotten (75:72) aufhorchen. Doch auf der anderen Seite wurde dem eingespielten Team des Klassenneulings, das noch gezielt mit dem amerikanischen Aufbauspieler Derek Raymond verstärkt wurde, auch gleich eine gute Rolle zugetraut. Sehr beeindruckend startete zudem die BG Hagen in die neue Saison. Das Team von Trainer Kosta Filippou fertigte die Giants aus Düsseldorf (79:57) regelrecht ab. Bereits nach dem ersten Viertel führten die Gäste mit 26:13 und ließen auch danach nicht mehr viel anbrennen. Besonders die griechischen Zugänge Ioakeidimis (10 Punkte) und Plioukis (18) wussten zu gefallen. Anders als Hagen-Haspe enttäuschte die BBG Herford als Aufsteiger zum Auftakt. Das Team von Trainer Stefan Schettke unterlag dem TV Ibbenbüren klar mit 67.79. Besonders die Bilanz von Downtown machte den Unterschied. Die Gäste trafen am Ende gleich neunmal jenseits der Dreierlinie. Zum Abschluss des Spieltages setzte sich am Sonntagnachmittag auch noch der FC Schalke bei der BG Dorsten knapp aber verdient mit 92:87 durch. (mg)

1. Spieltag, Regionalliga Herren
BG Dorsten – FC Schalke 04 87:92
BBG Herford – TV Ibbenbüren 67:79
WWU Baskets Münster – SG Sechtem 83:68
SV Hagen-Haspe – TV Salzkotten 75:72
ART Düsseldorf – Telekom Baskets Bonn II 82:87
BG Hagen – Giants Düsseldorf 79:57
BSV Wulfen – BSG Grevenbroich 79:77

Nächsten Spiele

Quelle: http://basketball-bund.net